Dessert-ation

Ich unter­breche die Law­ine von Book­marks-Posts ja nur ungern, aber das hier kön­nte es wert sein. Nach wochen­langem Basteln sind näm­lich endlich alle Änderungswün­sche vom Betreuer mein­er Dis­ser­ta­tion, zusam­men mit meinen eige­nen Änderun­gen, eingear­beit­et und ich habe mal eine erste Kopie der gedruck­ten Ver­sion bestellt – um die Arbeit einzure­ichen, brauche ich später vier davon. Damit das nicht zu sehr ins Geld geht, hab’ ich mal lulu​.com aus­pro­biert. Die sind bil­liger als epub­li und schneller als blurb. Hier ist das Cov­er, dass ich vorgestern mal schnell ent­wor­fen habe. Ist zwar keine kün­st­lerische Meis­ter­leis­tung, aber immer­hin span­nen­der als die meis­ten Dis­ser­ta­tio­nen, die bei uns in der Bib­lio­thek so herum­ste­hen.

PhD Thesis Cover

Das For­mat ist Großok­tav (18.0 × 24.6 cm). Für die endgültige Ver­sion werde ich aber wahrschein­lich was kleineres nehmen. Das wird zwar teur­er, weil’s mehr Seit­en hat, aber sieht vielle­icht bess­er aus…


last posts in sundries:

3 Comments

Post a Comment

Your email is never shared.